Wissenswertes zum Thema Betreuung

So sag ich’s! Arbeitsgespräche mit Chef/in

Marlen Richter20. Januar 20150 Kommentar(e)
Jeder Elternteil muss die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erst lernen. Hierfür ist eine gute Planung wichtig – und die offene Kommunikation mit dem/der Vorgesetzten.

Bereit für den beruflichen Wiedereinstieg?

Marlen Richter20. Januar 20150 Kommentar(e)
Viele Mütter fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wieder zu arbeiten. Woran erkennt eine Mutter, wann sie bereit ist?

Die 6 häufigsten Fehler auf Betreut.at

Betreut Redaktion15. Januar 20150 Kommentar(e)
Bei der Suche nach passenden Alltagshelfern schleichen sich schnell Fehler ein, die die Erfolgschancen verringern. Wir verraten, wie Sie diesen entgegenwirken.

So erkennen Sie familienfreundliche Arbeitgeber

Lena Wintjes7. Januar 20150 Kommentar(e)
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wichtiges Thema, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer. Erstere wollen sich auf dem Arbeitsmarkt gut positionieren, um die besten Mitarbeiter zu rekrutieren und binden; Letztere streben danach, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Was Unternehmen als familienfreundlich kennzeichnet, erfahren Sie hier.

Berufstätige Mütter und Burnout

Claudia Biehl2. Januar 20150 Kommentar(e)
Berufstätige Frauen, die Familie und Beruf unter einen Hut bekommen müssen, sind oftmals einer großen Belastung ausgesetzt. Burnout trifft deshalb immer häufiger Frauen mit Kindern.

Babysitter für die Kinder an Silvester finden

Betreut Redaktion29. Dezember 20141 Kommentar(e)
Sie sind auf eine Silvesterparty eingeladen? Diese Tipps helfen Ihnen, jetzt noch einen Babysitter für die Kleinen zu gewinnen.

10 Dinge, die sich verändern, wenn Sie einen Seniorenbetreuer für Ihre Angehörigen gefunden haben

Marlen Richter11. Juli 20140 Kommentar(e)
Was passiert mit Ihrem Alltag und dem Ihrer Angehörigen, wenn eine neue Person in Ihr Leben tritt?

6 Vorteile eines Sommer-Babysitters

Claudia Biehl1. Juli 20140 Kommentar(e)
Ferienlager, Fußballtrainings, Schwimmbadbesuche und Verabredungen mit anderen Kindern: Das kann stressig sein, denn Kinder mit vielen Hobbys müssen ständig von einem Ort zum anderen gebracht werden. Bei mehreren Kindern kann der Zeitplan dann natürlich mächtig eng werden.

Balance im Studentenjob als Alltagshelfer

Betreut Redaktion25. Juni 20140 Kommentar(e)
Es bedeutet eine Herausforderung für Studenten, den Job mit dem eigenen Stundenplan zu vereinbaren. Wie es trotzdem klappen kann?

Die Top Bewerbungs-No-Gos für Betreuer

Betreut Redaktion25. Juni 20140 Kommentar(e)
Egal, ob Sie sich für einen Job als Kinderbetreuer oder als Haushaltshilfe bewerben - Job-Interviews erfordern eine Menge Fingerspitzengefühl. Beherzigen Sie deshalb am besten unsere Tipps!

„Mir ist langweilig!“ – 101 Ideen für Babysitter und Eltern

Marlen Richter18. Juni 20142 Kommentar(e)
Mit diesen Ideen in petto wird Langeweile für Kinder zum Fremdwort. Garantiert stressfrei, unterhaltsam und sogar kostengünstig!

Kündigung als Betreuer

Betreut Redaktion18. Juni 20140 Kommentar(e)
Es ist nie einfach, ein bestehendes Arbeitsverhältnis aufzugeben – besonders als Alltagshelfer mit einem guten Verhältnis zu der Familie, bei der Sie arbeiten. Woran sollten Sie unbedingt denken?

Welche Fragen Sie im Bewerbungsgespräch mit einem Au-pair stellen sollten

Betreut Redaktion6. Juni 20140 Kommentar(e)
Sie haben ein potenzielles Au-pair gefunden und nun steht das Bewerbungsgespräch bevor. Welche Fragen Sie stellen sollten, erfahren Sie hier.

Ein angemessenes Gehalt für den Babysitter ermitteln

Betreut Redaktion10. März 20142 Kommentar(e)
Wir kennen das: Familie und Babysitter haben sich gefunden. Nun muss nur noch ein angemessener Lohn für den Kinderbetreuer vereinbart werden.

So viel Stundenlohn können Sie als Babysitter verlangen

Betreut Redaktion10. März 20140 Kommentar(e)
Sie möchten als Babysitter arbeiten, aber sind sich unsicher, wie viel Sie für eine Arbeitsstunde in Ihrer Region verlangen können? Der Babysitter-Stundenlohnrechner von Betreut.at hilft Ihnen, einen angemessenen Lohn zu ermitteln.

6 Tipps, wie Sie Betreuungskosten sparen können

Betreut Redaktion10. März 20140 Kommentar(e)
Kann ich mir Kinderbetreuung denn überhaupt leisten? Diese Frage stellen sich viele Eltern. Wir geben Tipps, mit denen Sie Kosten einsparen können.

Babysitter helfen bei Hausaufgaben

Betreut Redaktion21. Februar 20140 Kommentar(e)
Viele Familien engagieren einen Babysitter, der auf den Sprössling aufpasst, während die Eltern noch auf Arbeit oder anderweitig verhindert sind. Oftmals sind in die Aufgaben des Betreuers die Hausaufgaben der Kinder mit inbegriffen.

Frühe Eingewöhnung in der KiTa für Kinder von 1 bis 3

Betreut Redaktion23. Januar 20140 Kommentar(e)
Warten oder Weggeben? Für viele Eltern ist diese Entscheidung sehr schwer. Gerade ist das Kind geboren und schon stellt sich die Frage, ob und wann es in die KiTa gegeben werden soll. Unsere Tipps können die frühe Eingewöhnung für Eltern mit Kindern unter drei Jahren erleichtern.

So gestalten Babysitter die Freizeit mit den Kindern

Betreut Redaktion21. Januar 20141 Kommentar(e)
Als Babysitter steht man häufig vor der Frage, welche Spiele man mit den Kleinen spielen kann. Je nach Alter der Kinder und der Jahreszeit muss man sehr kreativ sein, um die passenden Beschäftigungen zu finden. Ob draußen oder drinnen, bei Regen oder Sonnenschein, die Möglichkeiten einen schönen Spiele-Nachmittag zu gestalten sind sehr vielfältig.

Der erste Arbeitstag Ihres Kindermädchens

Betreut Redaktion21. Januar 20140 Kommentar(e)
Sie haben ein Kindermädchen gefunden und sind sich noch unsicher, wie Sie den ersten Tag mit Ihr gestalten? Auf welche Besonderheiten sollte sie Rücksicht nehmen und worüber müssen beide Parteien informiert sein? Wir haben Ihnen zusammengetragen, worauf Sie achten sollten.

10 Möglichkeiten zur Kinderbetreuung nach der Schule

Betreut Redaktion21. Januar 20140 Kommentar(e)
Eltern mit Kindern im Schulalter sehen sich während eines Schuljahres mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert: Ausfallender Unterricht, Hitzefrei, Lehrerausflüge und Fortbildungen und weitere schulfreie Tage machen die Kinder glücklich, aber stellen Eltern vor die Aufgabe, eine passende Betreuungsform zu finden.